Erneut müssen im Stadtgebiet Nürnberg abgestorbene Bäume gefällt werden

Anzeige

Eine Roteiche die unter Naturdenkmal im Senftenberg-Schloßpark eingekürzt wurde (Bild zur Illustration)

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg fällt von Montag bis Freitag, 14. bis 18. Oktober 2019 erneut Bäume. Welche Stadtteile betroffen sind erfahrt ihr hier:

  • In Gleißhammer in der Velburger Straße werden zwei Birken, ein Amberbaum und eine Linde mit Stammdurchmessern zwischen 49 und 149 Zentimetern entfernt.
  • In Erlenstegen in der Eichendorffstraße gegenüber den Hausnummern 41 bis 49 werden eine Birke, vier Buchen, eine Kiefer und eine Hainbuche mit Stammdurchmessern zwischen 14 und 55 Zentimetern entfernt.
  • In Mögeldorf in der Ostendstraße vor den Hausnummern 163, 171a und 171b werden ein Spitz-Ahorn, ein Feld-Ahorn und zwei Hainbuchen mit Stammdurchmessern zwischen 16 und 35 Zentimetern entfernt.
  • In Zerzabelshof in der Viatisstraße werden eine Robinie, eine Hainbuche und zwei Kirschen mit Stammdurchmessern zwischen 9 und 18 Zentimetern entfernt. Außerdem in der Siedlerstraße vor Hausnummer 111 wird eine zweistämmige Birke mit Stammdurchmessern von 10 und 11 Zentimetern entfernt.

Teilweise werden neue Bäume gepflanzt, wo ausreichend Platz vorhanden ist, so SÖR weiter.

Anzeige

Ersten Kommentar schreiben

Du hast einen Kommentar zu diesem Beitrag? Hinterlasse ihn hier: