Regenwolken aus Westen – Am Dienstag oft noch freundlich

Anzeige

Der Wetterbericht beim Nürnberger Blatt - Bild: WetterOnline

Am Dienstag bekommen viele noch einmal goldenes und warmes Oktoberwetter. Im Westen ziehen jedoch schon Regenwolken auf, die einen Wetterwechsel ankündigen. Ab Mittwoch ist es dann überall kühler und wechselhafter.  

Der Dienstag startet verbreitet freundlich. Schon am Vormittag ziehen aus Frankreich dichte Wolken auf. Nachmittags und abends wird man etwa bis zu einer Linie „Bremen-Allgäu“ nass. Ab und zu sind auch kräftige Schauer oder Gewitter dabei, bei denen der Wind stürmisch auffrischt. Unter den Wolken bleibt es dann bei Höchstwerten unter 20 Grad. Sonst erwärmt die Sonne die Luft noch einmal auf bis zu 24 Grad. 

Am Mittwoch erreichen die Regenfälle auch den Osten Deutschlands, im Tagesverlauf wird es aber rasch trockener. Von Benelux her zieht aber schon neuer Regen auf. Im Süden bleibt es trocken und oft auch sonnig. Dort werden noch einmal bis zu 20 Grad gemessen, ansonsten sind es nur noch um 15 Grad. 

In der zweiten Wochenhälfte geht es bei ähnlichen Temperaturen mit einem Wechsel aus Sonne, Wolken und etwas Regen weiter. Am freundlichsten sieht es im Südosten aus. Am Wochenende kommen aber auch dort voraussichtlich mehr Wolken an. 

Anzeige

Ersten Kommentar schreiben

Du hast einen Kommentar zu diesem Beitrag? Hinterlasse ihn hier: