Chilenische Polizei setzt Tränengas gegen Demonstranten ein

Anzeige

Symbolbild: Menschenmassen demonstieren

In Chile ist es bei Demonstrationen gegen die Regierung erneut zu Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräfte und Protestteilnehmer gekommen. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer gegen die Menge ein.

In dem südamerikanischen Land gehen Hunderttausende Menschen seit Wochen auf die Straße. Sie fordern höhere Gehälter und ein besseres Schulsystem.

Bei den Protesten sind nach Angaben von Menschenrechtlern bereits 26 Menschen getötet und mehr als 2.300 verletzt worden.

Bewerbe dich jetzt!

Anzeige

Anzeige

Raffi Gasser
Über Raffi Gasser 845 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt