Halloweenparty endet mit Gefängnis

Anzeige

Symbolbild: Feiern

Im westmittelfränkischen Emskirchen eskalierte eine private Halloweenfeier, zu der über soziale Netzwerke eingeladen wurde. Dieser Einladung folgten etwa 150 Gäste. Nachdem es zu zahlreichen Beschwerden durch Nachbarn wegen lauter Musik gekommen war, rückte die Polizei aus.

Dort angekommen, versuchte die Polizei die feierwütige Meute zu beruhigen. Jedoch ohne Erfolg. Die Polizei zog daraufhin die Musikanlage ein und löste die Party auf.

Ein 19-jähriger Heranwachsender weigerte sich allerdings zu gehen und musste deshalb in Gewahrsam genommen werden. Die Nacht verbrachte er anschließend im Gefängnis zum ausnüchtern.

Den Veranstalter der Party, einen 16-jährigen Jugendlichen aus Emskirchen, erwartet nun eine Anzeige.

Bewerbe dich jetzt!

Anzeige

Anzeige

Raffi Gasser
Über Raffi Gasser 847 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt