Vier Einbrüche, enormer Schaden und die Verbrecher sind unbekannt

Anzeige

Zwischen Donnerstag, 31.10., und Samstag, 2.11., ereigneten sich gleich mehrere Einbrüche in Nürnberg.

Einbruch in Paracelusstraße

Am vergangenen Donnerstag, 31.10., verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zugang in eine Wohnung in der Paracelsusstraße. Die Täter brachen die Terrassentür auf. Im Wohnungsinneren öffneten sie einen Tresor und klauten mehrere tausend Euro Bargeld sowie eine Schreckschusspistole. Zusätzlich entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Einbruch in Karl-Hertel-Straße

Ebenfalls am Donnerstag brachen unbekannte Personen in ein Einfamilienhaus in der Karl-Hertel-Straße ein. Die Täter brachen auch hier eine Terrassentür auf und durchwühlten anschließend alle Räume. Mit Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro flüchteten sie.

Einbruch in ein Geschäft in der Burgstraße

Der Feiertag am Freitag, 1.11., wurde für einen erneuten Einbruch durch einen Unbekannten genutzt. Gegen 14:00 Uhr trat dieser die Türe eines Geschäftes in der Burgstraße auf. Er durchwühlte das Geschäft und flüchtete anschließend. Ob er etwas geklaut hat ist bisher noch nicht geklärt.

Einbruch in ein Alten- und Pflegeheim in der Praterstraße

In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen bislang unbekannte Täter in ein Alten- und Pflegeheim in der Praterstraße ein. Die Täter hebelten ein Außenfenster des Wohnstifts auf und entwendeten einen mehrere hundert Kilogramm schweren Tresor, in welchem sich mehrere tausend Euro Bargeld befanden. Die Täter hinterließen zusätzlich einen Sachschaden von 2.000 EUR und flüchteten anschließend unerkannt.

Bewerbe dich jetzt!

Anzeige

Anzeige

Raffi Gasser
Über Raffi Gasser 847 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt