Die Erkältungszeit ist angebrochen – Worauf Ihr achten müsst

Anzeige

„Winter is coming“ oder wohl eher ist schon da. Die kalte Jahreszeit bringt jedes Mal Husten, Schnupfen und Niesen mit sich. Ist der Mensch erkältet, will er nicht mehr aus dem Bett steigen – die Energie ist wie weggeblasen. Wie Ihr Euch davor schützen könnt und worauf Ihr bei der Erholung achten müsst haben wir zusammengefasst.

Ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit unterstützt Schleimhäute

Eine ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit unterstützt die Schleimhäute. Bei der Kälte drehen viele die Heizung auf, vergessen jedoch das Lüften. Schleimhäute werden von der Heizungsluft ausgetrocknet.

Als Hilfsmittel eignet sich eine kleine Schüssel Wasser auf der Heizung. So entsteht die optimale Luftfeuchtigkeit im Zimmer. Zudem sollte darauf geachtet werden, den Raum stündlich ein paar Minuten mit weit geöffnetem Fenster zu lüften, damit trockene Luft nach außen entweichen kann. Durch die frische Luft werden ausgetrocknete Schleimhäute befeuchtet und sind somit weniger anfällig für Erkältungsviren.

An die frische Luft gehen

Stichwort frische Luft: Wer den ganzen Winter nur zuhause auf der warmen, kuscheligen Couch liegt und sich kein bisschen rührt, ist selbstverständlich permanent müde und hat keine Kraft etwas zu machen – das Immunsystem arbeitet in dem Moment dementsprechend auch nicht auf 100 Prozent.

Deshalb sollte sich der ein oder andere vor die Tür wagen, einen Spaziergang planen oder gar etwas Sport treiben. Natürlich müsst Ihr jetzt keinen Marathon laufen. Eine halbe Stunde durch die Nachbarschaft joggen reicht völlig aus. Dies hält den Kreislauf auf Trab und regt das Immunsystem an.

Auf gesunde Ernährung achten

Nach einem Spaziergang knurrt dann auch schon der Magen. Schnell greifen die meisten zu einem Snack oder verschlingen alles, was gerade auf der Küchentheke steht. Jedoch sollte auch darauf geachtet werden, was verspeist wird.

Am besten solltet ihr viel Obst und Gemüse, vor allem in der Winterzeit, essen. Sie enthalten viele wichtige Nährstoffe, wie Vitamin C. Diese unterstützen die Abwehrzellen und das Abwehrsystem. Zudem sind spezielle Tees, wie Ingwer-, Lindenblüten- oder Zitronentee empfehlenswert. Der Tee hält einen bei der Kälte nicht nur warm. Das darin enthaltene Vitamin C regt auch das Immunsystem an und die Erkältung kann so vorgebeugt werden. Auch der Zinkmangel ist häufig Grund für ein verlangsamter Stoffwechsel. Zinkhaltige Lebensmittel wie Haferflocken und Erdnüsse sorgen für Nachschub.

Ausruhen und Ausschlafen ist das A und O

Viel Stress schwächt den eigenen Körper und das Immunsystem zusätzlich. Yoga, andere Entspannungsübungen oder Erholungspausen sind das perfekte Mittelchen, um Stress zu mindern. Außerdem sollte darauf geachtet werden, ausreichend zu schlafen, damit sich der Körper regenerieren kann. Wer in der Nacht schlecht geschlafen hat, kann zu jeder Zeit ein kurzes Nickerchen halten. Also einfach mal abschalten.

Auch das regelmäßige und gründliche Händewaschen mit Seife hilft, Erkältungsviren zu entfernen. Ihr solltet Euch dem Wetter angemessen anziehen und warmhalten – vor allem die Füße. Denn warme Füße regen die gesteigerte Durchblutung im ganzen Körper an.

Wer diese Punkte beachtet, sollte die kalte Jahreszeit problemlos überstehen.

Anzeige
lima-city: Webhosting, Domains und Cloud

Anzeige

Ersten Kommentar schreiben

Du hast einen Kommentar zu diesem Beitrag? Hinterlasse ihn hier: