UN rechnen 2020 mit 168 Millionen Bedürftige

Anzeige

arm_durst_hunger_kind_hilfe_not_armut
Symbolbild: Humanitäre Hilfe

Nach UN-Angaben benötigen im kommenden Jahr so viele Menschen wie nie seit dem Zweiten Weltkrieg humanitäre Hilfe. Die Organisation schätzt die Zahl der Bedürftigen auf 168 Millionen. Umgerechnet ist das etwa jeder 45. Mensch auf der Welt.

Konflikte wie in Syrien und im Südsudan seien die Hauptursachen. Aber auch die Folgen des Klimawandels und Wirtschaftskrisen.

Der größte Bedarf bestehe für den Jemen und Syrien sowie für den Kongo. 146 Millionen Menschen seien in diesem Jahr betroffen gewesen.

Bewerbe dich jetzt!

Anzeige

Anzeige

Raffi Gasser
Über Raffi Gasser 845 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt