1. FC Nürnberg gegen FC Bayern München 5:2 – Da kann der Club Fußball spielen, aber in seiner eigenen Liga nicht

Anzeige
fcn_1.fcn_1fcnürnberg_club_glubb_franken_fußball_verein_zweitebundesliga
1. FC Nürnberg - Bild: Nürnberger Blatt

Der Ruhmreiche gegen den Rekordmeister: der FC Bayern München hat sich bei der Generalprobe gegen den abstiegsbedrohten Zweitligisten 1. FC Nürnberg blamiert. Der Club hat sein Testspiel gegen Bayern München mit 5:2 gewonnen.

Stürmerstar Michael Frey tunnelt nach gut 20 Minuten Jerome Boateng mit einem Flachschuss und überwindet Nationaltorhüter Manuel Neuer – Nürnberg führt mit 1:0 im Max-Morlock-Stadion. In der 34. Minute erzielte Alphonso Davies nach einem brillanten Angriff, durch blitzschnelle Doppelpässe mit Leon Goretzka und Thomas Müller, den Ausgleichstreffer zum Pausenstand von 1:1.

Zur Pause tauschte Bayern einmal komplett durch. Die Profis machten Platz für die Nachwuchsspieler des Rekordmeisters. Auch FCN-Coach Jens Keller wechselte in der Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel gelang den Gastgebern ein Traumstart. Knapp 16 Sekunden nach Wiederanpfiff stand es plötzlich 2:1 für die Franken. Nach einem langen Ball auf die linke Seite flankte Außenverteidiger Tim Handwerker flach in die Mitte. Mikael Ishak feuerte die Kugel aus vier Metern ins Netz. Adam Zrelak (57.), Fabian Schleusener (60.) und Robin Hack (76.) bauten die Führung aus. Malik Tillman traf für den FC Bayern in der 85. Minute per Kopfball zum Endstand 5:2.

Auch wenn der Rekordmeister ab der zweiten Hälfte mit der Amateurmannschaft auf dem Rasen stand, ist das Ergebnis für den 1. FC Nürnberg traumhaft. Vielleicht setzt der Club das zukünftig auch in der 2. Bundesliga um.

Anzeige
Anzeige
Redaktion
Über Redaktion 2723 Artikel
Hier schreiben die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt