“High-School-Musical”-Star Zac Efron beinahe gestorben

Anzeige
zacefron_zac_efron_beach_strand_sand_halbnackt
Zac Efron - Bild: Tim Evanson - CC BY-SA 2.0 - (https://www.flickr.com/photos/timevanson/8396883530)

Bei Dreharbeiten von seiner Reality-Show „Killing Zac Efron“ hatte sich „Baywatch“-Star Zac Efron mit einem lebensgefährlichen Erreger infiziert. Der 32-Jährige verbrachte im Dezember einige Wochen im Dschungel Papua-Neuguineas. Dort schlug er sich unter Extrembedingungen durch.

Zac infizierte sich mit einem lebensgefährlichen Bakterium und musste für die Behandlung sofort in eine Spezialklinik nach Brisbane gebracht werden. Das berichtete die australische Zeitung „The Daily Telegraph“.

Bei der Infektion handelte es sich um eine Typhus-ähnliche Erkrankung. Sie wird durch Salmonellen verursacht, die wiederum durch verunreinigte Lebensmittel oder verschmutztes Wasser übertragen werden. Die Krankheit verläuft unbehandelt oft tödlich.

Auf Instagram schrieb der Schauspieler, dass er in Papua-Neuguinea krank, aber schnell wieder gesund geworden ist.

Bewerbe dich jetzt!

Anzeige

Anzeige

Redaktion
Über Redaktion 4802 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt