#ibes2020: Krawallbürste Elena

Anzeige

elene_miras_dschungel_rtl
Elena Miras - Bild: TVNOW

Elena wundere sich, dass die Gruppe noch keinen Regelverstoß begangen habe. Sven, der das Gespräch zwischen ihr und Prince Damien mitbekommt, zischt Elena an, das Thema gar nicht erst aufkommen zu lassen und besser still zu sein. „Piano, Piano“, so der 52-Jährige weiter. Elena schaltet direkt auf Krawall: „Was denn? Du kommst hier hin, wir reden, du mischt dich ein und gibt’s deinen Senf dazu. Du hast gar nicht mitbekommen, um was es geht.“

Sven unterbricht das Reality-Sternchen: „Ich weiß, du willst wieder Konfrontation und so. Entspann dich mal!“ Schwerer Fehler des Box-Weltmeisters, denn Miss-Kurze-Zündschnur unterbricht man nicht! „Ich darf doch sagen, was ich will! Du hast mir doch nicht zu sagen, wie ich sein muss oder nicht! Du bist nicht mein Vater oder sonst irgendjemand. Ich sage, was ich will und wie ich es will“, so die erboste 27-Jährige.

Sven werkelt währenddessen an seinem Schlafsack herum und blickt seine krawallige Mitcamperin zunächst nicht an. „Ich weiß“, grummelt er nur mehrmals, um das Gezanke zu beenden. „Du schreist hier auch immer herum und denkst, du kannst hier jedem befehlen, was er machen muss oder nicht. Krass! Mich muss niemand so abfucken am Morgen. Ich sage, was ich will. Kannst du mit jemanden anderen abziehen, aber nicht mit mir. Bei so Sachen verstehe ich keinen Spaß“, wiederholt sich Elena gebetsmühlenartig.

Sven schweigt. Mit ihrem Camp-Freund Prince Damien zieht sie sich zur Toilette zurück. Auch hier ist die junge Mutter noch auf 180 und lästert: „Ich könnte ausrasten! Der denkt, er ist der King im Dschungel.“ Um den Zähne putzenden Prince Damien Sven zu beschreiben, äfft Elena den Box-Weltmeister gestenreich wie einen Affen nach. Durch sein Boxen wirke er „…wie so ein Psychopath. Und der will mir sagen, wie ich reden soll? Der hat sich nicht einzumischen. Was mischt der sich ein?“ Elenas Fazit des morgendlichen Getöses: „Jetzt ist Streit vorprogrammiert. Jetzt zeigt jeder sein wahres Gesicht. Die Masken fallen jetzt. Das Happy-Happy-Happy 24 Stunden… Das gibt es gar nicht!“

Anzeige