#ibes2020: Schatzsuche „Affenstark“

Anzeige

schatzsucher_danni_elena_markus_dschungelcamp
Schatzsuche an Tag 12 im Dschungel - Bild: TVNOW

Danni, Elena und Markus gehen auf die Schatzsuche „Affenstark“. Zusammenhalten, so Dannis-Schlagwort, denn schließlich gehe es um das Team. Markus ergänzt: „Egal, wie hier die Stimmung ist, wir müssen das zusammen durchstehen.“ In Affenkostümen müssen die drei Schatzsucher gemeinsam vier Schlüssel in einem aufgestellten Labyrinth erkämpfen, um die Schatztruhe zu erspielen.

Mit Hilfe eines Magneten manövrieren sie die Schlüssel durch das Labyrinth. Der Haken bei der Sache: Gespielt wird nach dem Drei-Affen-Prinzip, weshalb die drei Stars verkleidet und gehandicapt sind. Markus ist der stumme Affe, Danni der Taube und Elena der blinde Affe. Das affenstarke Team befreit alle Schlüssel, entkettet die Truhe und macht sich auf dem Weg zurück ins Camp.

Dort angekommen, stellt auch die Frage in der Schatztruhe („Wohin fliegt man von Frankfurt am Main länger hin? Antwort A: München, Antwort B: Melbourne) die Stars vor keine Probleme (richtige Antwort: B). Die Freude ist riesig, als die Dschungelcamper ihren Schatz aus der Truhe holen: Ein süßer Brotaufstrich, Brot und Messer. Danni will mit der freudig kreischenden Elena auf den Erfolg abklatschen, wird aber von dieser geflissentlich ignoriert. Gierig schmieren sich die acht Zucker-Abstinenten die süße Leckerei auf ihre Brote, lecken die Messer ab, füttern sich und verfallen in Lobeshymnen auf das Geschmackserlebnis.    

Anzeige