Mindestens 19 Tote bei Busunfall im Iran

Anzeige

bus_sitze_hocker_verkehrsmittel
Symbolbild: Bus

Im Iran sind bei einem Busunfall mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. Der Unfall habe sich in der Bergregion Sawadkuh im Norden der Islamischen Republik ereignet, berichteten iranische Nachrichtenagenturen.

Die amtliche Nachrichtenagentur Isna nannte als Opferbilanz 19 Tote und 24 Verletzte. Medien berichteten unter Berufung auf erste Ermittlungsergebnisse, die Bremsen des Busses hätten nachgegeben.

Das Fahrzeug soll so in eine Schlucht gestürzt sein. Der Bus war zwischen der Hauptstadt Teheran und Gonbad-e Kavus unterwegs.

Bewerbe dich jetzt!

Anzeige

Anzeige

Redaktion
Über Redaktion 4674 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt