Steuererhöhung für Fleisch!

Anzeige

lama_alpaka_fleisch_milch_abgabe_steuer
Symbolbild: Da denkt sich das Alpaka auch: "Was ist hier los?"

Vor dem Start der Internationalen Grünen Woche vom 17. bis 26. Januar auf dem Geländer der Berliner Messe hat Greenpeace eine Tierwohlabgabe von bis zu 50 Cent pro Kilogramm Fleisch gefordert.

Außerdem soll es, wenn es nach dem Willen der Tier- und Umweltschützer geht, die Steuersätze für Fleisch und Milch von sieben Prozent auf 19 Prozent angehoben werden.

Die neue Abgabe könne “den sofortigen Ausstieg aus der nicht tiergerechten Haltung” finanzieren, so die Umweltschutzorganisation. Dem Bund könnten damit rund vier Milliarden Euro mehr zur Verfügung stehen, um Tierhalter zu unterstützen.

Anzeige