Autozulieferer Webasto öffnet Zentrale wieder

Anzeige

webasto_coronavirus_corona_coronavirus deutschland_virus bayern_coronavirus bayern_lungenkrankheit deutschland_autozulieferer
Bild: dpa

Gut zwei Wochen hatte der Autozulieferer Webasto aufgrund mehrerer Coronoavirus-Fälle seine Unternehmenszentrale in Bayern geschlossen. Heute soll Webasto wieder öffnen.

Das Gebäude im Landkreis Starnberg wurde durch eine Spezialfirma komplett gereinigt und desinfiziert. Vor der Schließung hatte eine chinesische Mitarbeiterin den Virus unbewusst bei einer Dienstreise eingeschleppt und eine Reihe von Webasto-Mitarbeitern angesteckt.

Am Dienstag wurden zwei weitere Infizierte bestätigt. Auch sie sollen mit Webasto in Verbindung stehen.

Webasto-Zentrale öffnet nach Coronavirus-Fällen wieder

Zwei Wochen haben an die Mitarbeiter des Autozulieferers Webasto in Stockdorf von daheim aus gearbeitet, einige standen sogar unter häuslicher Quarantäne. Nun soll wieder Normalität einkehren – obwohl es zwei neue bestätigte Fälle gibt.

Anzeige