Coronavirus: Erreger ist in Europa angekommen

Anzeige
coronavirus_europa_ausbreitung_erreger_virus
Bild: Euronews German

Das Coronavirus breitet sich auch in Europa aus. 475 Menschen haben sich auf dem Kontinent bisher mit dem Erreger infiziert.

Rund 400 Fälle wurden aus Italien gemeldet. Hier sind bisher 12 Menschen an der Krankheit gestorben, das gab der Zivilschutz in Rom bekannt. Besonders im Norden war es in den vergangenen Tagen zu einem rasanten Ausbruch der Infektionskrankheit gekommen.

„Ein großer Teil der Testergebnisse, rund 95%, waren negativ. Die Informationen, die wir mithilfe dieser Datensammlung bekommen, sind natürlich sehr hilfreich, um besser verstehen zu können, auf welche Art und Weise sich das Virus ausbreitet.“, so der Oberste Gesundheitsrat Italiens, Franco Locatelli.

In Frankreich starb ein 60-jähriger Mann an dem neuen Erreger, er ist der zweite Tote in dem Land. Insgesamt sind in Frankeich 18 Menschen mit dem Virus in Berührung gekommen. Auf der spanischen Insel Teneriffa wurde ein Hotel mit rund 1.000 Touristen praktisch unter Quarantäne gestellt.

Mittlerweile erreichte das Virus auch das Festland. In Deutschland sind insgesamt mehr als 20 Fälle offiziell bestätigt. In Koblenz wurde heute ein Soldat der Bundeswehr positiv auf das Virus getestet. Medienberichten zufolge hatte er zuvor Kontakt zu dem schwer erkrankten Mann aus dem Kreis Heinsberg.

Anzeige
Redaktion
Über Redaktion 2103 Artikel
Hier schreiben die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt