Essen: 81-Jährige rast in Menschenmenge

Anzeige

Symbolbild: Einsatzwagen der Polizei
Symbolbild: Einsatzwagen der Polizei

An einer Straßenbahnhaltestelle in Essen ist eine 81-jährige Frau mit ihrem Auto in eine Menschengruppe gefahren und verletzte dabei elf Menschen. Die Polizei geht von mittlerweile von einem Unfall aus.

Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen von einem Unfall aus und spricht von einer „dramatischen Lage“. Wie es zu dem Vorfall in Essen-Frohnhausen kommen konnte, war zunächst unklar.

Die Straßenbahn hatte nach Angaben der Sprecherin gegen 17 Uhr an der Haltestelle Gervinusstraße gehalten und die Gäste aussteigen lassen. In Moment des Fahrgastwechsels ist die Seniorin mit ihrem Fahrzeug ungebremst in die aussteigenden Menschen gefahren.

Beim Eintreffen der Polizei habe es ausgesehen wie auf einem Schlachtfeld. „So etwas habe ich noch nicht gesehen“, so der Polizeisprecher.

Laut einem Medienbericht gibt es neben den drei lebensgefährlich Verletzten, vier Schwerverletzte und fünf Personen mit leichten Verletzungen. Unter den Verletzten befindet sich scheinbar auch die 81 Jahre alte Fahrerin.

Du bist Künstler? Dann bewerbe Dich jetzt!

FLASH TV – Immer gut informiert!

Anzeige

Redaktion
Über Redaktion 5812 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt