Stopp für italienische Züge nach Österreich

Anzeige
coronavirus_japan_ausschiffung_lungenkranheit_covid19_virus
Bild: dpa

Der internationale Zugverkehr zwischen Österreich und Italien wurde am Abend komplett eingestellt, wie die österreichische Eisenbahngesellschaft „ÖBB“ mitteilte. Damit will sich Österreich vor einer unkontrollierten Verbreitung des Virus schützen.

Grund für den drastischen Einschnitt im internationalen Zugverkehr ist, dass bei zwei aus Italien kommenden Bahn-Passagieren der Verdacht auf eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestehen würde.

Der Zug sei bereits frühzeitig an der Brenner-Grenze gestoppt worden, wie die Eisenbahngesellschaft weiter mitteilte. Ob sich der Verdacht allerdings bestätigt, ist bislang noch völlig offen.

Anzeige
Raffi Gasser
Über Raffi Gasser 820 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt