Sturmtief „Sabine“ in Nürnberg, Fürth und Erlangen – eine Bilanz

Anzeige

orkan_orkantief_sabine_wetter_deutschlandwetter
Symbolbild: Orkan in Deutschland - Bild: wetter.com

Das Orkantief „Sabine“ wütete mit hohen Windgeschwindigkeiten seit den frühen Morgenstunden über die Metropolregion. Gegen 12.00 Uhr beruhigte sich der Sturm einigermaßen.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Nürnberg sowie die Berufsfeuerwehr Nürnberg mussten in der Zeit von Montag 0.00 Uhr bis 12.00 Uhr auf 85 sturmbedingte Einsätze ausrücken. Personen und Tiere wurden dabei nicht verletzt. Größere Gebäudeschäden kamen nicht zu Stande.

Hauptsächlich handelte es sich bei den Einsätzen um umgestürzte Bäume und Bauzäune.

Bewerbe dich jetzt!

flash-live.com

Anzeige

Raffi Gasser
Über Raffi Gasser 859 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt