Coronavirus: 121.000 Infizierte und 2.000 Tote in den USA – Baby unter den Opfern

Anzeige
manhattan_newyork_usa_pic
Symbolbild: USA - Manhattan

Wie die US-amerikanische Johns-Hopkins-Universität am gestrigen Samstagabend mitteilte, sind in den USA mehr als 2.000 Menschen an den Folgen einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus gestorben.

Die Zahl der Coronavirus-Infizierten ist ebenfalls weiter angestiegen und wird derzeit mit rund 121.000 beziffert. Traurig: Im Bundesstaat Illinois starb jetzt ein Baby an der von dem Virus ausgelösten Lungenkrankheit „Covid-19“.

Weiterhin am stärksten von der Corona-Pandemie betroffen, ist der Bundesstaat New York. Dort wurden inzwischen 55.000 Infektionen und mehr als 700 Todesfälle festgestellt.

Anzeige
Anzeige
Redaktion
Über Redaktion 2748 Artikel
Hier schreiben die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt