DFL-Präsidium: Bundesliga soll bis 30. April ruhen!

Anzeige
fußball_stadion_rasen_grün_ball_adidas
Symbolbild: Fußball auf dem Rasen

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat erneut auf die Corona-Krise reagiert und will die Aussetzung des Spielbetriebs in der 1. und 2. Bundesliga bis mindestens Ende April verlängern. Eine entsprechende Empfehlung des Präsidiums werden die 36 Profi-Vereine auf der Mitgliederversammlung Ende März mit hoher Wahrscheinlichkeit beschließen.

Zuvor waren wegen der Coronavirus-Pandemie schon die Spieltage 26 und 27 abgesagt worden. Angesichts der derzeitigen Situation hat das DFL-Präsidium entschieden, die geplante Ausschreibung der Medienrechte zu verschieben.

Anstelle des ursprünglich geplanten Termins im Mai, ist eine Vergabe erst im Juni dieses Jahres vorgesehen.

Anzeige
Redaktion
Über Redaktion 2084 Artikel
Hier schreiben die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt