Erneuter starker Anstieg von Corona-Fällen in Deutschland – Männer infizieren sich und sterben häufiger als Frauen

Anzeige
injektion_symbol_coronavirus
Symbolbild: Forscher

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat am Morgen neue Zahlen bekanntgegeben. In Deutschland wurden bislang 61.913 Fälle mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit erhöht sich die Zahl um 4.615 zum Vortag. Das RKI registrierte außerdem bislang 583 Todesfälle.

RKI-Präsident Wieler sagte, grundsätzlich sei er optimistisch, dass die Maßnahmen wirken. Er gehe davon aus, dass „handfeste Zahlen“ bis Ostern vorliegen, die Aussagen über einen Trend ermöglichen.

Wieler bat die Menschen, „diese Krankheit ernst zu nehmen.“ Die Pandemie ist noch lange nicht ausgestanden und würde noch Monate in Anspruch nehmen.

Männer sollen sich nach den aktuellen Zahlen mit dem Virus eher anstecken als Frauen. Auch ist die Sterbewahrscheinlichkeit bei Männern höher. Von 31 Toten bis 60 Jahren, waren 26 davon Männer. Zwischen 60 und 69 Jahren starben 44 Menschen an den Folgen des Coronavirus. 32 von ihnen waren ebenfalls Männer.

Anzeige
Anzeige
Redaktion
Über Redaktion 2775 Artikel
Hier schreiben die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt