Französische Corona-Patienten nach Deutschland ausgeflogen

Anzeige
adac_notarzt_deutschland
Bild: AFP

Im ostfranzösischen Metz sind schwerkranke Corona-Patienten mit einem Helikopter des „ADAC“ nach Deutschland ausgeflogen worden. Die Bundesländer Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland hatten ihre Kliniken am Wochenende aufgerufen, freie Beatmungsbetten für Patienten aus Frankreich zur Verfügung zu stellen.

Der Osten Frankreichs ist von dem neuartigen Coronavirus besonders stark betroffen. Viele Krankenhäuser in der Region sind stark überlastet. Auch die Schweiz und Luxemburg nehmen Patienten aus Frankreich auf.

„Die europäische Solidarität rettet Leben“, so Frankreichs Präsident Emmanuel Macron auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

Anzeige
Redaktion
Über Redaktion 2080 Artikel
Hier schreiben die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt