Luftbrücke: Bereits 7.500 Urlauber zurückgeholt

Anzeige

heiko maas_heiko_josef_maas_bundesminister_justiz_verbraucherschutz_außenminister
Heiko Maas, Bundesaußenminister - Bild: BMJV

Die geschichtsträchtige Rückholaktion der Bundesregierung wegen der andauernden Corona-Krise ist gestartet. Laut Bundesaußenminister Heiko Maas wurden bereits 7.500 gestrandete Urlauber im Ausland nach Hause geflogen.

Sie seien vor allem aus Ägypten, Tunesien und Marokko zurückgeholt worden, wie der Politiker im „ARD-Morgenmagazin“ sagte. Über das Wochenende sollen alleine aus Ägypten nochmals rund 20.000 Urlauber nach Deutschland ausgeflogen werden.

Die von Bundesaußenminister Heiko Maas angekündigte „Luftbrücke“ soll rund 100.000 gestrandete Reisenden zurück nach Deutschland bringen.

Bewerbe dich jetzt!

Anzeige

Anzeige

Redaktion
Über Redaktion 4674 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt