Merkel pocht auf Flüchtlingsabkommen

Anzeige

türkei_erdogan_präsident
Bild: AFP

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich im Streit um das Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei für eine „neue Stufe“ des Paktes ausgesprochen.

Sie kritisierte gleichzeitig die Türkei dafür, „eigene Probleme auf dem Rücken von Flüchtlingen lösen“ zu wollen. Die Türkei hatte Ende Februar den Weg zu den Grenzen zur EU für Flüchtlinge freigemacht.

Heute will sich der türkische Präsident Erdogan in Brüssel zu Beratungen mit EU-Kommissionschefin von der Leyen und EU-Ratspräsident Michel treffen. Es wird davon ausgegangen, dass er auf weitere finanzielle Hilfen drängen wird.

Bewerbe dich jetzt!

Anzeige

Anzeige

Redaktion
Über Redaktion 4698 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt