Spahn will Ideen für öffentliches Leben mit Corona vorstellen

Anzeige
Anzeige
grippe_sat1_deutschland_coronavirus
Kranke Frau schneuzt sich die Nase - Bild: SAT.1

Seit geraumer Zeit steht das öffentliche Leben in Deutschland wegen der zunehmenden Verbreitung des neuartigen Coronavirus still. Bundesgesundheitsminister Spahn hat nun angekündigt, Ideen vorzustellen, wie das öffentliche Leben zumindest teilweise wieder möglich werden kann.

Spätestens bis Ostern solle dies geschehen, wie er in der „Zeit“ ankündigte. Es seien Konzepte nötig, wie Ältere und chronisch Kranke geschützt werden könnten. Spahn betonte, dass es wichtig sei eine „Balance zwischen Eigenverantwortung und staatlicher Kontrolle“ zu finden.

Die Verhältnismäßigkeit der massiven Einschränkungen im öffentlichen Leben müsse immer wieder neu bewertet werden, forderte der Politiker.

Anzeige
Anzeige