Nürnberger Plakataktion „Kunstanschlag“

Anzeige
Bild: Bethang

NÜRNBERG. Corona hat in den letzten acht Wochen das gesamte öffentliche Leben lahmgelegt. Das bedeutete Homeoffice, Homeschooling, Kontaktsperre, Abstandsgebot, Absagen aller möglichen Veranstaltungen mit den bekannten heftigen Konsequenzen für die Betroffenen. Die Künstler aller Sparten traf es besonders hart: keine Ausstellungen und Auftritte, keine Verkäufe, kein Honorar. Deshalb organisierte das Projektbüro der Stadt Nürnberg nun eine besondere Kunstaktion, den sogenannten „Kunst-Anschlag“. Dabei handelt es sich um eine Plakataktion im öffentlichen Raum der Stadt.

Seit dem 15. Mai gestalten Künstler 20 Großplakatwände, die über das ganze Stadtgebiet verteilt sind. Die Werke bleiben 10 Tage lang sichtbar. Mitte Juni folgt dann die zweite Dekade, Mitte Juli die dritte mit Plakatwänden an jeweils anderen Orten und Künstlern.

Unter anderem dabei, der passionierte Künstler Karsten Neumann mit seinem Projekt „Bethang“. Der außergewöhnliche Begriff setzt sich aus NürnBErg, FürTH und ErlANGen zusammen. Das Plakat des Nürnberger Künstler kann im Nürnberger Stadtteil Gostenhof in der Willstrasse betrachtet werden. Es hängt noch bis zum 25. Mai.

Neben diesem Kunstwerk findet ihr hier eine praktische Übersicht mit den weiteren Künstlern und Standorten in Nürnberg.

Anzeige
Redaktion
Über Redaktion 2646 Artikel
Hier schreiben die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt