Russland weist Merkels Hackerangriff-Vorwürfe zurück

Anzeige
Bundeskanzleramt in Berlin

Russland hat die Hackerangriff-Vorwürfe von Bundeskanzlerin Angela Merkel zurückgewiesen. Laut Kreml gebe es keinen Beweis darfür, dass russische Hacker hinter dem Angriff auf den Bundestag vor fünf Jahren stünden, erklärte Außenminister Sergej Lawrow in Moskau.

Bei der Regierungsbefragung am vergangenen Mittwoch bezeichnete Merkel den Vorfall als „ungeheuerlich“ und drohte Russland mit Konsequenzen. Laut Medienberichten steckt hinter dem Angriff der russische Geheimdienst „GRU“.

Quellen anzeigen
AFP; Bundesregierung
Anzeige
Redaktion
Über Redaktion 2644 Artikel
Hier schreiben die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt