Tragischer Arbeitsunfall in Altdorf bei Nürnberg

Anzeige
Symbolbild: Kettensäge

ALTDORF. Heute Mittag verletzte sich ein 82-Jähriger bei Holzarbeiten so schwer, dass er noch vor Ort verstarb. Der Mann war auf seinem Grundstück in Burgthann damit beschäftigt, mit einer Kettensäge Äste zu zerschneiden.

Aus noch ungeklärter Ursache verletzte er sich mit der Kettensäge so schwer, dass auch sofortige Reanimationsmaßnahmen durch einen Nachbarn und noch kurz vor dem Rettungsdienst eintreffende Polizisten das Leben des Senioren nicht mehr retten konnten, so die Polizei.

Nun ermittelt die Schwabacher Kripo am Unglücksort wie es zu dem tragischen Arbeitsunfall kommen konnte.

Anzeige
Anzeige
Redaktion
Über Redaktion 2672 Artikel
Hier schreiben die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt