ING erhöht die Preise: Diese Leistungen werden jetzt teurer

Anzeige

Bild: glomex

Kunden der ING, aufgepasst! Die Gebühren für bestimmte Finanzdienstleistungen werden zum 1. September 2020 teurer. Dies geht aus einer E-Mail an ING-Kunden hervor. Welche Leistungen genau betroffen sind, erfahrt ihr hier:

1. Auslandsgebühren

Wer in einem Land mit anderer Währung als dem Euro eine Zahlung tätigt, muss ein Auslandseinsatzentgeld von 1,99 Prozent auf den Kaufbetrag bezahlen. Das sind 0,24 Prozent mehr als zuvor. Entscheidend ist dabei die Nutzung der Giro- oder der Visa-Card. Außerdem wird auswärtiges Abheben am Geldautomaten ebenfalls teurer.

2. Limit für papierhafte Buchungen

Überweisungen, Daueraufträge und Terminüberweisungen per Papier haben künftig ein Limit. Sie können nur noch bis zu 50.000 Euro betragen. Höhere Buchungen, aber auch Überweisungen in Fremdwährung, sind nur noch digital möglich.

Mit den Änderungen nicht einverstanden?

Wer mit den Änderungen nicht einverstanden ist, kann sein Girokonto bei der ING vor dem 1. September 2020 frist- und kostenlos kündigen.

Bewerbe dich jetzt!

Anzeige

Anzeige

Redaktion
Über Redaktion 4717 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt