Commerzbank-Chef Zielke gibt seinen Posten auf

Anzeige
Symbolbild: Commerzbank

Commerzbank-Chef Martin Zielke gibt überraschend seinen Posten auf. Zielke habe angeboten, spätestens zum Jahresende “vorzeitig aus dem Vorstand auszuscheiden”, falls dies im Interesse der Bank liege, teilte die zweitgrößte deutsche Bank am Freitagabend nach einer Sitzung des Präsidial- und Nominierungsausschusses des Aufsichtsrats mit. Der Aufsichtsrat werde am kommenden Mittwoch darüber entscheiden.

Die Ankündigung erfolgt inmitten von Diskussionen über eine neue Restrukturierung der Bank. Zielke steht seit Mai 2016 an der Spitze der Bank, die nach der Finanzkrise immer noch teilweise dem Staat gehört. 

Auch der Aufsichtsratsvorsitzende Stefan Schmittmann kündigte an, sein Mandat zum 3. August niederzulegen, wie es in der Mitteilung weiter hieß.

Bewerbe dich jetzt!

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 1791 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt