Neun Menschen sterben in Indien nach Trinken von Desinfektionsmittel

Anzeige
Desinfektionsmittel zur Desinfektion der Hände
Desinfektionsmittel zur Desinfektion der Hände

Weil die Spirituosenläden in ihrem Dorf im südindischen Bundesstaat Andhra Pradesh wegen Corona geschlossen sind, hat eine Gruppe von Dorfbewohnern zu einem hochgiftigen Ersatzgetränk gegriffen. Neun Menschen hätten eine “große Menge” Desinfektionsmittel mit Limonade oder Cola gemischt und getrunken, sagte der Polizei-Chef von Kurichedu, Siddhart Kaushal, der Nachrichtenagentur AFP am Freitag. 

Nach dem Genuss des Gebräus wurden sie demnach ohnmächtig, im Krankenhaus konnte dann nur noch ihr Tod festgestellt werden. Die Polizei leitete Ermittlungen zur Todesursache ein. Die Spirituosengeschäfte in Kurichedu waren im Zuge der Corona-Einschränkungen geschlossen worden. 

Indien ist eines der von der Pandemie am meisten betroffenen Länder der Welt. Am Freitag überschritt die Zahl der Todesopfer die Marke von 35.000, damit starben auf dem Subkontinent mehr Menschen an dem Virus als in Italien. Rund 1,63 Millionen Menschen sind mit Corona infiziert, höher sind die Zahlen nur in den USA und Brasilien.

Bewerbe dich jetzt!

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 1763 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt