China wirft US-Regierung nach TikTok-Verbot „Schikane“ vor

Anzeige

Symbolbild: TikTok
Symbolbild: TikTok

Peking hat der US-Regierung nach der Sperrung der chinesischen Videoplattform Tiktok „Schikane“ vorgeworfen und mit Gegenmaßnahmen gedroht. Die USA müssten ihr „unrechtmäßiges Handeln einstellen und faire und transparente internationale Regeln einhalten“, forderte das chinesische Handelsministerium am Samstag. Andernfalls werde China „notwendige Maßnahmen“ ergreifen, um die Rechte und Interessen chinesischer Unternehmen zu schützen.

Die US-Regierung hatte zuvor angekündigt, ab Sonntag das Herunterladen der chinesischen Videoplattform Tiktok über die App-Marktplätze von Google und Apple zu sperren. Das Handelsministerium in Washington begründete die Entscheidung, die auch den chinesischen Kommunikationsdienst Wechat betrifft, mit Gefahren für die „nationale Sicherheit“ der Vereinigten Staaten. US-Präsident Donald Trump verdächtigt Tiktok der Spionage für China, was der Mutterkonzern Bytedance zurückweist.

Du bist Künstler? Dann bewerbe Dich jetzt!

FLASH TV – Immer gut informiert!

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 9734 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt