Die nordrhein-westfälische Polizei im Überblick

Anzeige

Symbolbild: Polizei
Symbolbild: Polizei

Zur Wahrung der inneren Sicherheit verfügt in Deutschland jedes Bundesland über seinen eigenen Polizeiapparat. In Nordrhein-Westfalen unterstehen dem CDU-geführten Innenministerium drei Landesoberbehörden und 47 Kreispolizeibehörden. Landesweit beschäftigen diese rund 50.000 Mitarbeiter. Davon sind mehr als 42.000 Polizeibeamte. Bundesweit arbeiten mehr als 300.000 Polizisten und Regierungsbeschäftigte für die Länderpolizeien. Auf der Bundesebene gibt es die Bundespolizei und das Bundeskriminalamt.

Die Landesoberbehörden der Polizei in Nordrhein-Westfalen unterstützen den Düsseldorfer Innenminister bei der Beaufsichtigung der Kreisbehörden. Zu ihren Kernaufgaben zählen neben Gefahrenabwehr, Kriminalitäts- und Verkehrsunfallbekämpfung auch Verwaltungsaufgaben.

Zu den Polizeibehörden zählt auch das Landeskriminalamt (LKA). Als zentrale Dienststelle mit Sitz in Düsseldorf unterstützt es die Kreispolizeibehörden bei der Verfolgung und Aufklärung von Straftaten. Auf Weisung des Innenministeriums oder eines Gerichts kann das LKA auch in eigener Zuständigkeit Straftaten verfolgen.

Für politisch motivierte Kriminalität sind in Nordrhein-Westfalen Staatsschutzdienststellen in 16 Polizeipräsidien und zwei Abteilungen im LKA zuständig. Weitere NRW-Polizeibehörden sind das Landesamt für zentrale polizeiliche Dienste und das Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten.

Bewerbe dich jetzt!

flash-live.com

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 4973 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt