Johnson bereitet Briten auf Einschränkungen bei Pub-Besuchen vor

Anzeige

Boris Johnson - ALPR/AdMedia/ImageCollect

Im Kampf gegen eine zweite Corona-Welle müssen die Briten womöglich Einschränkungen bei ihren beliebten Pub-Besuchen hinnehmen. Kürzere Öffnungszeiten für die Bierkneipen seien eine mögliche Maßnahme, „um den zweiten Höcker“ der Corona-Welle zu stoppen, sagte Premierminister Boris Johnson der Tageszeitung „The Sun“ (Donnerstagsausgabe). Es wird erwartet, dass die Regierung angesichts steigender Infektionszahlen bald neue Einschränkungen beschließt. Neue Maßnahmen seien „der einzige Weg, damit das Land Weihnachten genießen kann“, sagte Johnson.

Der Premier verglich die Entwicklung der Corona-Zahlen mit dem Profil eines Kamels – kam dabei allerdings etwas durcheinander: „Wir können es jetzt schaffen, wir können den zweiten Höcker des Dromedars stoppen“ – griff Johnson zu einem der von ihm geliebten Sprachbilder. Allerdings schränkte er sofort selbst ein: „Dromedar oder Kamel? Ich kann mich nicht genau erinnern, ob es ein Dromedar oder ein Kamel ist, das zwei Höcker hat.“ Die Journalisten sollten dies überprüfen. Dromedare, auch Arabische Kamele genannt, haben nur einen Höcker.

Johnson nutzt gern Sprachbilder für seine Politik. Die erste Corona-Welle hatte er mit einem Sombrero verglichen.

Bewerbe dich jetzt!

flash-live.com

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 4818 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt