Plastik-Krone von Rapper Notorious B.I.G. für 600.000 Dollar versteigert

Anzeige

Plastik-Krone von Rapper B.I.G. - Bild: AFP/Getty/Cindy Ord
Plastik-Krone von Rapper B.I.G. - Bild: AFP/Getty/Cindy Ord

Eine Plastik-Krone des verstorbenen US-Rappers Notorious B.I.G. ist in New York für fast 600.000 Dollar (500.000 Euro) versteigert worden. Damit wurde fast das Doppelte des geschätzten Wertes erzielt, wie das Auktionshaus Sotheby’s am Mittwoch mitteilte. Der Hip-Hop-Star hatte die Krone während seines letzten Fotoshootings 1997 nur wenige Tage vor seiner Ermordung in Los Angeles getragen. 

Sie war bislang im Besitz des Fotografen Barron Claiborne, der das inzwischen berühmt gewordene Bild von Notorious B.I.G. geschossen hatte. Sean „Diddy“ Combs, der damalige Inhaber von Notorious B.I.G.s Label, hatte anfangs Vorbehalte gegen das Accessoire: Er befürchtete, der Hip-Hop-Superstar könnte mit der Plastik-Krone eher wie der „Burger King“ als wie der „King of New York“ aussehen.

Auf der ersten Versteigerung des Auktionshauses Sotheby’s, die ausschließlich Hip-Hop-Erinnerungsstücken gewidmet war, wurden außerdem 22 Liebesbriefe des Rappers Tupac Shakur für 75.600 Dollar verkauft, die er als Jugendlicher in Baltimore an seine Freundin Kathy Loy schrieb. Tupac wurde nur wenige Monate vor Notorious B.I.G. erschossen. Beide Morde sind bis heute ungeklärt. 

Notorious B.I.G., der als einer der besten Rapper aller Zeiten gilt und mit bürgerlichem Namen Christopher Wallace hieß, wurde 1997 in Los Angeles im Alter von 24 Jahren erschossen. Es wird vermutet, dass es sich um eine Fehde zwischen den Hip-Hop-Szenen an der West- und der Ostküste der USA handelte.

Bewerbe dich jetzt!

flash-live.com

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 4818 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt