Siemens-Energiesparte geht an die Börse

Anzeige

Frankfurter Börse
Frankfurter Börse

Siemens bringt am Montag seine neue Energie-Tochtersparte an die Börse. Die Aktie von Siemens Energy wird zunächst einen Tag lang als 31. Titel mit einem Preis von null Euro in die Liste des Deutschen Aktienindex (Dax) aufgenommen. Nach elektronischem Handelsschluss wird die Aktie des Energieunternehmens wieder aus dem Dax genommen und das Gewicht der Siemens AG-Aktie entsprechend angepasst. Sitz von Siemens Energy soll künftig in Berlin sein.

Der Münchner Industriekonzern hatte sein Energiegeschäft in das neu gegründete Unternehmen Siemens Energy ausgelagert. 55 Prozent der Anteile sollen an die Siemens-Aktionäre übergehen: Sie sollen für je zwei Siemens-Aktien in ihrem Depot automatisch eine Aktie der Siemens Energy AG erhalten. Ob sie diese halten oder weiterverkaufen wollen, bleibt ihnen überlassen.

Du bist Künstler? Dann bewerbe Dich jetzt!

FLASH TV – Immer gut informiert!

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 6940 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt