Staatsanwaltschaft Freiburg erhebt Anklage wegen Kindesmissbrauchs und Entführung

Anzeige

Symbolbild: Justizia
Symbolbild: Justizia

Weil er 2016 und 2019 in Baden-Württemberg mehrere Jungen missbraucht haben soll, muss sich ein 25-Jähriger womöglich bald vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft Freiburg erhob Anklage gegen den Mann vor der Jugendschutzkammer des Landgerichts, wie die Behörde am Mittwoch mitteilte.

Dem Mann werden zwei sexuelle Übergriffe im September 2016 und im November 2019 vorgeworfen. Er soll zwei ihm unbekannte Jungen in Hartheim und in Eschbach missbraucht haben. Zudem soll er im Mai 2020 einen Jungen entführt und missbraucht haben. Darüber hinaus wirft ihm die Anklage den Besitz kinderpornografischer Schriften vor. 

Im Fall des entführten Jungen soll der Mann das im Freien spielende Kind dazu gezwungen haben, in sein Auto einzusteigen. Anschließend soll er mit dem Jungen weggefahren sein und ihn sexuell missbraucht haben. Das Kind wurde nach kurzer Zeit nahe dem Entführungsort wieder freigelassen.

Eine DNA-Spur führte die Ermittler im Fall des entführten Kinds zu einem weiteren sexuellen Übergriff. Der 25-Jährige befindet sich seit Ende Mai in Untersuchungshaft.

Bewerbe dich jetzt!

flash-live.com

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 4973 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt