Anklage wegen Mordes im Saarland nach 29 Jahren

Anzeige

Symbolbild: Justiz
Symbolbild: Justiz

29 Jahre nach der Tat hat die Staatsanwaltschaft Saarbrücken drei Männer wegen gemeinschaftlichen Mordes angeklagt. Sie sollen im September 1991 einen Mann in einen Wald bei Wadgassen gelockt und ihn dort erschlagen haben, wie die Ermittler am Freitag mitteilten. Anschließend sollen sie die Leiche vergraben haben. 

Die Verdächtigen sind heute zwischen 53 und 55 Jahren alt, das mutmaßliche Opfer wäre im selben Alter. Seine Leiche wurde nie gefunden. Die Ermittler vermuten, dass einer der Angeklagten von ihm vor der Tat zusammengeschlagen wurde und sich mit dem Tod bedroht sah. Dies könnte das Motiv gewesen sein.

Die drei Verdächtigen sitzen seit Anfang August in Untersuchungshaft. Sie haben sich bislang nicht geäußert. Die Ermittlungen in den 90er-Jahren blieben erfolglos. Erst im Mai 2020 gab es laut Polizei Andeutungen aus dem Umfeld der nun Angeklagten, dass diese für den Mord verantwortlich seien.  

Du bist Künstler? Dann bewerbe Dich jetzt!

FLASH TV – Immer gut informiert!

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 6610 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt