Hollywood-Regisseur Oliver Stone will keine Spielfilme mehr drehen

Anzeige

Oliver Stone - Bild: Gage Skidmore
Oliver Stone - Bild: Gage Skidmore

Hollywood-Regisseur Oliver Stone will keine Spielfilme mehr drehen. „Ich habe genügend Filme gedreht, und das hat viel Energie gekostet“, sagte der 74-Jährige der „Augsburger Allgemeinen“ (Montagsausgabe). „Einen Film auf die Beine zu stellen kostet ein, zwei Jahre deines Lebens.“ Er habe keine Motivation, mit 74 irgendetwas ohne große Ambition zu drehen, nur um des Filmemachens willen.

Stone sagte, außerdem gebe es aktuell kein Thema, das ihm unter den Nägeln brenne. „Es gibt noch so viele andere Dinge, die mich interessieren. Ich mache ja auch weiter meine Dokumentationen“, sagte der Regisseur von Blockbustern wie „Platoon“ und „JFK“. Für Netflix wolle er nicht arbeiten, der Streamingdienst passe nicht zu den Filmen, wie er sie gedreht habe. „Die liegen außerhalb der Norm. Ich glaube nicht, dass ein Netflix sie verstehen würde.“

Du bist Künstler? Dann bewerbe Dich jetzt!

FLASH TV – Immer gut informiert!

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 6610 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt