Metro übernimmt portugiesischen Lebensmittel-Lieferanten Aviludo

Anzeige

Bild: METRO Deutschland
Bild: METRO Deutschland

Der Handelskonzern Metro weitet sein Geschäft in Portugal aus: Er übernimmt den zweitgrößten portugiesischen Lebensmittellieferanten Aviludo, wie Metro am Montag mitteilte. Wie viel Metro für das 1984 gegründete Unternehmen zahlt, wurde nicht mitgeteilt. Die Behörden müssen der Übernahme demnach noch zustimmen; diese soll bis Mitte nächsten Jahres abgeschlossen werden.

Aviludo verzeichnete den Angaben zufolge im vergangenen Jahr einen Umsatz von 152 Millionen Euro. Die portugiesische Gruppe ist demnach besonders stark in der Hauptstadt Lissabon und im touristisch orientierten Süden vertreten. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Fleischverarbeitung; sie beliefert Restaurants und Kantinen.

Metro ist selbst ein Übernahmekandidat. Der tschechische Investor Daniel Kretinsky legte den Aktionären im September ein zweites Angebot in Höhe von insgesamt gut drei Milliarden Euro vor. Metro zählte Ende vergangenen Jahres weltweit mehr als 97.000 Beschäftigte. Der Jahresumsatz lag zuletzt bei 27 Milliarden Euro.

Du bist Künstler? Dann bewerbe Dich jetzt!

FLASH TV – Immer gut informiert!

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 10175 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt