Trotz Corona! AfD-Politiker erneut nach Moskau gereist – Weidel und weitere Bundestagsabgeordnete in Russland

Alice Weidel - Bild: Achim Melde/Bundestag
Alice Weidel - Bild: Achim Melde/Bundestag

Nach dem umstrittenen Russland-Besuch führender AfD-Politiker im Dezember ist laut einem Medienbericht erneut eine Bundestagsdelegation der Partei nach Moskau gereist. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ (Dienstagsausgabe) berichtete, nehmen an der Reise Co-Fraktionschefin Alice Weidel, Petr Bystron, Obmann der AfD im Auswärtigen Ausschuss, und Robby Schlund, Vorsitzender der Deutsch-Russischen Parlamentariergruppe im Bundestag, teil. 

Die Delegation werde während des dreitägigen offiziellen Programms von Dienstag bis Donnerstag unter anderem das Gamaleja-Institut besuchen, das den Corona-Impfstoff Sputnik V entwickelt hat, heißt es in dem Bericht. Zudem werde Weidel sich mit dem Vorsitzenden des Auswärtigen Duma-Ausschusses treffen. Die AfD-Fraktion war am Montagabend zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Der letzte Moskau-Besuch von AfD-Delegierten hatte in Deutschland für eine Kontroverse gesorgt. Parteichef Tino Chrupalla hatte während des Besuchs scharfe Kritik an den politischen Verhältnissen in Deutschland geübt und die Sanktionen gegen Russland verurteilt.

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 22803 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.