Fiat Chrysler und PSA bestätigen Gespräche über Megafusion

Der französische Opel-Mutterkonzern PSA Peugeot und der US-italienische Automobilhersteller Fiat Chrysler verhandeln über eine Fusion beider Konzerne.

Damit wollen die Konzerne eine der führenden Mobilitätsgruppen der Welt schaffen, schrieb die Groupe PSA in einer kurzen Pressemitteilung. Eine gleichlautende Mitteilung gab es auch seitens Fiat Chrysler.

Der Konzern wäre auf internationaler Ebene ein Schwergewicht mit zuletzt 190 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr und 410.000 Beschäftigten. Rund 8,7 Millionen Fahrzeuge wurden verkauft. So wäre er der viertgrößte Autokonzern nach Volkswagen, Toyota und Renault-Nissan.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7350 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH