Fürther Erntedankfestzug setzte sich wieder in Gang und begeisterte zahlreiche Menschen

Anzeige

Der Fürther Erntedankumzug war wieder ein wahrer Zuschauermagnet

Am Sonntag, 6. Oktober war es wieder soweit: Der Fürther Erntedankfestzug setzte sich wieder in Gang. Mit über 93 teilnehmenden Gruppen wanderten die aufwendig gestalteten Fahrzeuge und Fußgruppen von der Herrnstraße über die Schwabacher Straße – Maxstraße – Friedrichstraße – Rudolf-Breitscheid-Straße – Schwabacher Straße (Fußgängerzone) – Kohlenmarkt – Brandenburger Straße – bis hin zum Fürther Rathaus in der Königstraße.

Erntesegen – Wagen auf dem Erntedankfestzug in Fürth

Anschließend löste sich der Zug in der Ufer- / Weiherstraße auf. Dort war es auch möglich die Ernte der Bauern direkt zu erwerben. Traditionell vom Wagen verkauft.

Großartige Musik war natürlich auch mit dabei!

Ob jung oder alt, für jeden war etwas dabei. Von klassischer Musikeinlage bis moderne Technikwägen. Der Fürther Erntedankfestzug ist traditioneller Bestandteil der Michealis-Kirchweih und findet immer am zweiten Sonntag der Kirchweihlaufzeit statt.

Auch Pferde durften nicht fehlen

Anzeige

Ersten Kommentar schreiben

Du hast einen Kommentar zu diesem Beitrag? Hinterlasse ihn hier: