Der Nürnberger Christkindlesmarkt 2019

Christkind 2019-20 Benigna Munsi - Bild: Christine Dierenbach / Stadt Nürnberg

„Ihr Herrn und Frau’n, die Ihr einst Kinder wart, Ihr Kleinen, am Beginn der Lebensfahrt, ein jeder, der sich heute freut und morgen wieder plagt: Hört alle zu, was Euch das Christkind sagt!“

Traditionell eröffnet das Christkind den weltberühmten Nürnberger Christkindlesmarkt vor dem ersten Advent mit dem Prolog vor Tausenden begeisterten Gästen. Seit Jahrzehnten ist die Eröffnungszeremonie nahezu gleichgeblieben. Der Prolog, verfasst vom Dramaturgen Friedrich Bröger, bezieht sich auf die Situation 1948. Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es erstmals wieder einen Christkindlesmarkt in Nürnberg.

„Die Kinder der Welt und die armen Leut‘, die wissen am besten, was Schenken bedeut‘. Ihr Herrn und Frau’n, die Ihr einst Kinder wart, seid es heut‘ wieder, freut Euch in ihrer Art. Das Christkind lädt zu seinem Markte ein, und wer da kommt, der soll willkommen sein.“

Nach der letzten Zeile hat das ewige Warten sein Ende: Mehr als 230 Buden erstrahlen im kunterbunten Lichterglanz. Von süßen Leckereien, handgearbeiteten Weihnachtsschmuck und -dekorationen bis hin zum dampfenden Glühwein: Der Nürnberger Weihnachtsmarkt bietet den Besucherinnen und Besuchern einfach alles, um die Weihnachtsstimmung anzuheizen. Bis zum Heiligen Abend zeigt sich die Altstadt von Nürnberg im weihnachtlichen Look.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 6806 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH