Kinder häufiger von Armut betroffen als Erwachsene

beggars-1233291_1920
Ein Kind beim Betteln nach Geld in Frankfurt

Das Ergebnis einer Analyse des Deutschen Kinderhilfswerks bestätigt, dass Kinder häufiger von Armut bedroht sind als Erwachsene.

Besonders in Bremen, Brandenburg und Rheinland-Pfalz seien Kinder betroffen. Das Kinderhilfswerk fordert die Einführung einer Kindergrundsicherung von 628 Euro. Diese soll den bestehenden Familienlastenausgleich ersetzen.

Wenn ein Mensch netto weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens der Gesamtbevölkerung zur Verfügung hat, gilt er als armutsgefährdet.

Anzeige

Anzeige

Raffi Gasser
Über Raffi Gasser 909 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt und Programmdirektor von FLASH TV