N-ERGIE erhöht Strompreise, Erdgaspreise bleiben stabil

Zum 1. Januar 2020 erhöht der Stromanbieter N-ERGIE die Strompreise für Privatkunden je nach Verbrauch um rund vier Prozent. Die N-ERGIE Aktiengesellschaft erhöht den Kilowattstundenpreis so um etwa 1,30 Cent.

Hier die gute Nachricht: Sowohl der Grundpreis für Strom als auch die Erdgaspreise des Stromanbieters bleiben unverändert.

Unter anderem beeinflusst die Erneuerbaren-Energien-Umlage nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz, dass sich der Strompreis um 5,5 Prozent also um 0,418 Cent pro Kilowattstunde erhöht.

Die Börsenpreise stiegen in den für die Strombeschaffung der N-ERGIE entscheidenden Jahren um rund 30 Prozent. Die N-ERGIE garantiert die neuen Strompreise bis Ende 2020.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Raffi Gasser 1134 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt und Programmdirektor von FLASH TV