Trump will mexikanische Drogenkartelle als Terrororganisation einstufen lassen

Symbolbild: Drogen
Symbolbild: Drogen

US-Präsident Donald Trump will Drogenkartelle in Mexiko als ausländische Terrororganisationen einstufen lassen – wie Al-Kaida oder denn „Islamischen Staat“. Der Prozess sei kompliziert, dennoch gebe es gute Fortschritte.

Der mexikanische Außenminister Marcelo Ebrard kritisierte den Plan. Unter anderem, weil US-Behörden so direkt in Mexiko aktiv werden könnten. Das werde sein Land natürlich niemals akzeptieren, so Ebrard.

Anzeige

Anzeige

Redaktion
Über Redaktion 6673 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt