Neue Spitze für die SPD

Symbolbild: Bundestag
Symbolbild: Bundestag

Walter-Borjans, früherer nordrhein-westfälischer Finanzminister und Esken, Abgeordnete im Deutschen Bundestag, sollen künftig die SPD führen. Sie setzten sich beim gestrigen Mitgliederentscheid in einer Stichwahl mit 53,0 Prozent durch.

Finanzminister Scholz und Mitbewerberin Geywitz erhielten nur 45,3 Prozent der Stimmen.

Die neuen Vorsitzenden der SPD Walter-Borjans und Esken stehen der Großen Koalition kritisch gegenüber. Das Ergebnis könnte in Zukunft auf die Regierungsarbeit niederschlagen.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7409 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH