Vorstandwahlen bei der AfD gehen in die nächste Runde

afd_logo_alternative_für_deutschland_partei
Logo: Alternative für Deutschland

In Braunschweig geht es vor dem Ende des Bundesparteitags der AfD noch einmal in die Wahlen. Der bayerische AfD-Politiker Protschka ist erneut in den Bundesvorstand gewählt worden.

Bei der Wahl zum Parteivize ist Protschka gegen Storch zunächst gescheitert. Anschließend setzte er sich mit 50,86 Prozent der Stimmen gegen seine Mitbewerber durch und wurde Beisitzer im Vorstand.

Kalbitz wurde in seinem Amt bestätigt. Chrupalla wurde zum Nachfolger Gaulands an die Parteispitze gewählt. Der bisherige Co-Vorsitzende Meuthen wurde in seinem Amt ebenfalls bestätigt.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 8123 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH