Harry und Meghan verlieren Titel

queen_elisabeth_2_großbritannien_uk_britisch_königin
Queen Elizabeth II. - Bild: Foreign & Commonwealth Office - CC BY-2.0

Der britische Prinz Harry und seine Frau Meghan werden sich nicht länger „Königliche Hoheit“ nennen, dass teilte der Buckingham-Palast am gestrigen Sonntag mit.

Harry und Meghan sollen nach getroffenen Vereinbarungen keine offiziellen Aufgaben für das Königshaus mehr übernehmen, ihre Schirmherrschaften aber beibehalten. Es solle zudem keine finanziellen Zuwendungen mehr für royale Aufgaben geben.

Königin Elizabeth II. würdigte in der Mitteilung das Paar. „Harry, Meghan und Archie werden immer sehr geliebte Mitglieder meiner Familie sein.“

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 8102 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH